Widerrufsrecht

Dem Verbraucher im Sinne der §§355-357 BGB steht bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu. Nach Maßgabe des Fernabsatzgesetzes hat er innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der Ware die Möglichkeit, den Vertrag ohne Begründung zu widerrufen. Der Widerruf kann schriftlich oder telefonisch erfolgen; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Anmeldung des Rückgabegesuches. Bei Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Verbraucher bis zu einem Bestellwert von 40,- € die Rücksendekosten. Die Rücksendung soll in der Originalverpackung erfolgen. Wertminderungen aus bestimmungsgemäßem Gebrauch oder fehlenden Teilen sind vom Verbraucher zu erstatten, es sei denn, die Minderung ist lediglich auf die Prüfung der Ware zurückzuführen. Beschädigte Waren sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Bei Waren, die nach Kundenspezifikation gefertigt oder angepasst wurden, z.B. Komplett-Systeme, ist ein Widerrufsrecht ausdrücklich ausgeschlossen. Bei einer Rückgabe darf die original Verkaufsverpackung und die Displayfolien bei Mobiltelefonen weder beschädigt; beschriftet; noch zerstört sein. Bei fehlender oder zerstörter original Verkaufsverpackung erfolgt bei der Gutschrifterstellung ein Abzug von 15% vom Bruttowarenwert.